Logo! Pfote drüber: Idee für Jack Wolfskin

Reputation Managemen, Social Media on November 3rd, 2009 No Comments

Ich gehöre ja entweder zu den Leuten, die sich fürchterlich aufregen können, oder die die Ruhe behalten und beschwichtigen. Im Jack Wolfskin Fall bin ich der Meinung, daß sich hier eine gute Möglichkeit bietet, mal etwas zu ändern und sich dem Unternehmen ine neue Richtung auftut. Einige Fragen habe ich mir drüben auf meinem privaten Ponyhof-Blog auch schon gefragt, v.a. was die negative PR Jack Wolfskin monetär kosten könnte.

Laut dem jüngsten Posting vom Werbeblogger zum Thema scheint Jack Wolfskin weiter einzulenken und wir dürfen gespannt sein.

Ich möchte hier noch einen weiteren Vorschlag in die Waagschale, bzw. die (offene, hidden) Agenda legen, mit dem Jack Wolfskin einen nachhaltigen Vorteil aus der Situation ziehen kann:

Jack Wolfskin könnte 2-3 Manntage der Grafikabteilung / Lead-Agentur investieren und ein Pfotenlogo entwerfen lassen, das mit der Marke Jack Wolfskin nicht kollidiert. Dieses wird unter Creative Commons Lizenz zur freien Verwendung angeboten. Ja das kostet zwischen 1.000 und 2.500 (gut investierte) Euros.

Denn:

Wenn nur ein Zehntel der Blogs, die sich an der Diskussion beteiligt haben, das Logo und seine Entstehungsgeschichte dahinter verlinken. Ist allen Beteiligten geholfen.

1. Die Künstler und Kleinsthersteller von Artikeln mit Pfötchenmuster (auch zukünftige, die nach “Pfote + Taze + Bild” googlen) können beruhigt ihre Hundedeckchen besticken und Katzennäpfe bemalen.

2. Die Marke Jack Wolfskin erhält dadurch Traffic und eine positive Aufladung durch die kostenlose Unterstützung mit entsprechenden (nicht mit der Marke kollidierenden) Pfotenabdrücken.

3. Die beteiligten Blogger können aktiv an einer langfristig hilfreichen Lösungsfindung und an der Kommunikation der Lösung teilhaben.

4. Die Blogger, allen voran der Werbeblogger stehen nicht nur als Nörgelpötte mit überzogenen Forderungen in der veröffentlichten Agenda da. Auch wenn die Agenda in weiten Teilen durchaus als Leitfaden zum Umgang mit so einer selbstverursachten Krise dienen kann. Sondern die Blogosphäre hat auch einen kreativen, praktischen Lösungsansatz zur Beilegung des Streits geliefert und kann diesen aktiv unterstützen.

Damit sollte jedem jetzt und in Zukunft geholfen sein. Ich jedenfalls bin gespannt, wie es ausgeht und hoffe für Jack Wolfskin, dass sie das Skandälchen nutzen, um daraus etwas positives für die Marke, die ich bisher sehr mochte mitzunehmen.

Weitere Reaktionen zu den Abmahnungen durch Jack Wolfskin bei Klaus EckF!XMBRPatrick Breitenbach und t3n

Tags: , , , , , , ,

No Responses to “Logo! Pfote drüber: Idee für Jack Wolfskin”

Leave a Reply

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

*