Ein Facebook-Fan kostet die @Sparkasse_de knapp 1500€

Social Media on Mai 1st, 2011 7 Comments

Grade eben lief auf Pro7 ein Spot der Sparkasse zur Kampagne “Giro sucht Hero”

Was sich an Mechanik genau hinter der Aktion verbirgt habe ich mir nicht angesehen. Offensichtlich ist, dass die Sparkasse pro Facebook Fan 1 Euro an die Blutspende Kampagne “Junge Helden e.V.” spendet.

Soweit so gut.

Ich bin ja ein neugieriger Mensch und lasse mich hin und wieder dazu hinreißen, ein bißchen vor mich hin zu statistizieren.

Also bin ich direkt nach dem Spot auf die Fanpage gesurft – da waren es noch 1411 Fans.

Beim nächsten Werbeblock – ca. halbe Stunde später – waren es 1613 Fans.

202 Fans von einem Werbeblock bis zum nächsten.

Meine Interpretation des Pro7 Mediarechners ergibt einen ungefähren Spotpreis von 300.000 Euro.
Die Angaben bei mediadaten-online decken sich damit in etwa:

Entspricht also Kosten von 300.000 / 202 = 1 485.15 Euro pro Fan.

Ich will ja nicht nörgeln, aber ist da nicht etwas aus dem Gleichgewicht, wenn dann nur 1 Euro pro Fan gespendet wird?

Auf jeden Fall ist es interessant, dass ein TV-Spot nur 200 Likes bringt. Es sind in weiteren 20 Minuten noch einmal 65 Fans hinzu gekommen, aber der Zustrom nimmt weiter ab.

Kennt jemand Studien darüber, wie TV-Werbung auf Social Media Beteiligung abstrahlt?

7 Responses to “Ein Facebook-Fan kostet die @Sparkasse_de knapp 1500€”

  1. Tobias L. sagt:

    Sehr spannende Betrachtung!

  2. Giro Hero sagt:

    Da schliesse ich mich an, auch ein guter Blickwinkel. Ich würde zudem auch gerne wissen, was die Agentur (die generell im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen guten Job gemacht hat) abkassiert hat. Und das alles für eine Image-Kampagne, die ziemlich an der Realität vorbeigeht. Siehe mein Artikel dazu. Naja, es soll sich jeder selbst was dazu denken.

  3. Ulla Eiglsperger sagt:

    Stimmt, wäre interessant zu wissen, was die ganze Kampagne kostet. Meiner Ansicht nach ist es etwas zu kurz gegriffen, nur die Wirkung des Werbespots (Kosten) auf die Anzahl/Wachstum der Fans zu beziehen. Da gibt es ja noch einige mehr Faktoren, die gleichzeitig wirken können (Teaser-Mailing der Sparkassen, Mund-zu-Mund-Probaganda, Anzeigenschaltungen, etc. – eben den gesamten Kommunikations-Mix).
    Und noch interessanter ist es, was dann “nachher” mit den Fans passiert, wenn der “Hero” gefunden wurde. Wie sieht der ROI aus? Und natürlich auch ob sich (nicht nur vorübergehend) am aktuellen Image, sondern dann auch in der “Kunden-Realität” der Sparkassen etwas (dynamisch) zum Vorteil ändert. Sozusagen ob die Sparkasse im Alltag zu dem werden kann, was das Image der Kampagne nach außen gibt?

  4. Christoph sagt:

    Naja, soviel kann ich dir sagen: Ein Spot kostet ganz sicher keine 300.000 Euro Das ist deutlich günstiger. Insofern ist deine Rechnung leider falsch.

    Was ich allerdings schade finde ist, dass der lächerliche Euro pro Facebook Fan auch noch bei 100.000 Fans gedeckelt war/ist

  5. Tanja sagt:

    Ich denke generell muss man das ganze im größeren sehen. Durch die Fans hat die Sparkasse schon einen ordentlichen Zugriff auf die Facebook User. Diese Aktion wird auch einige Blogger wie dich dazu verleiten darüber zu bloggen was noch für ein wenig extra Promotion sorgt. Ich denke das die Fans da mehr im Hintergrund stehen. Spenden sind immer gut vor allem fürs Geschäft :-)

  6. Navadas sagt:

    Das ist eine wirklich interessante auffasung.
    Aber das würde nie mals außer kontrolle Raten, natürlich haben die ne Cap.

  7. there are too many problem in facebook now, for example in advertising it cost a lot money and much effort. hope facebook can be wise

Leave a Reply

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

*